IHK Logo

 

Das IHK- Seminar "Fachkraft für Industrieroboter (IHK)" ist in 5 verschiedene Module á 40 Stunden (1 Stunde je 45 Minuten) aufgeteilt. Nach erfolgreichem Abschluss dieses Zertifikatlehrgangs, sind Sie fähig automatisierte Projekte mit Industrierobotern in Ihrem Unternehmen zu realisieren.

 

Haben Sie alle Seminarmodule abgeschlossen, können Sie an einem Abschlusstest mit IHK-Zertifikat teilnehmen.

 

Profitieren Sie als Teilnehmer von unserer langjährigen Erfahrung mit verschiedenen Roboterhersteller und bereiten Sie sich auf Ihre Zukunft vor.

 

Sie erlernen in diesem Seminar folgende Fähigkeiten:

 

  • Einführung in die Robotertechnik
  • TeachIn und Programmieren von Industrierobotern
  • Projektorientiertes Arbeiten mit Simulationen, Offline und Online- Programmiermethoden
  • Maschinensicherheit, Ergonomie und Normen in der Sicherheitstechnik für Roboteranlagen
  • Mensch&Roboter Thematik, Arbeiten mit den MRK Systemen

 

Modul 1 – Einführung in die Robotertechnik [PDF]

Erlernen Sie die Grundlagen der Robotertechnik. In diesem Modul erhalten Sie das Basiswissen zur sicheren Nutzung eines Industrieroboters vermittelt. Sie lernen den Umgang mit Fehlermeldungen, Freifahren nach einer Störung und das Anstarten des Hauptprogramms im Automatikbetrieb.

 

Modul 2 – TeachIn & Programmieren [PDF]

Im zweiten Modul wird das Bedienen eines Industrieroboters vertieft. Sie erstellen Punktkoordinaten und Punktkorrekturen. Nach individuellen Aufgabenstellungen werden Bewegungsabläufe programmiert. Sie lernen Koordinatensysteme kennen und anzuwenden. Kenntnisse der Roboter-Programmiersprachen werden vertieft und Programme werden mit Ablauflogik versehen. Arbeiten mit dem externen TCP und die Verwendung von Lastdaten im Prozessablauf sind ebenfalls Bestandteil.

 

Modul 3 – Projektorientiertes Programmieren, Simulations- und Offlineprogrammiersoftware [PDF]

Sie erlernen den Projektablauf, erstellen Simulation von Prozessabläufen und Erreichbarkeits- und Kollisionsprüfung. Auch wird Modellieren und Kinematisieren ein Thema sein. Hinzu werden Offlineprogramme in die reale Steuerung übernommen und ausgeführt. Der Umgang mit Logik in der virtuellen Welt wird erlernt.

 

Modul 4 – Maschinensicherheit und Planung von Roboteranlagen, Normen und Sicherheitsrichtlinien, Einhaltung von Ergonomie für Mitarbeiter an Robotern [PDF]

Projekte werden unter Sicherheitsaspekten geplant. Erstellen einer Sicherheitsbewertung, Risikobetrachtung und Gefahrenanalyse. Vorstellung der Richtlinien, Gesetze und Normen.

 

Modul 5 – Kollaborative Roboter-Systeme, Mensch & Maschine Kontakt [PDF]

Kennenlernen von kollaborativen Roboter-Systemen. Übungen und Praxistest an kollaborativen Robotern. Mensch & Maschine in direkter Zusammenarbeit. Und der Blick in die Zukunft mit Aussichten in den Beruf.

 

Nähere Informationen über die einzelnen Seminarmodule und Buchungen können Sie über die Seite der Industrie und Handelskammer Rhein-Neckar erhalten:

www.rhein-neckar.ihk24.de